Antiquariat Trauzettel
▄bersicht

BŘcher kaufen

Suche

Personen

AGB
Bücher
Blatt-Details                           zurück

Sie interessieren sich für dieses Buch?

Bitte rufen Sie an: +49 (0) 2402 81542
oder schicken Sie eine E-Mail:


Schmidt, Friederike.


Sammlung ernster und launiger Gedichte. Herausgegeben von der, seit ihrem dritten Lebenstage, erblindeten Friederike Schmidt. Halle, gedruckt auf Kosten der Verfasserin 1837. XIV, 274 S.. Gemusterter Pappband d.Zt. mit vergoldetem R├╝ckentitel und -fileten. Ecken etwas besto├čen, Papierbezug ├╝ber den Gelenken etwas rissig. 0 €
Erste Ausgabe (Goedeke XIII,145,65. [ohne biogr. Daten; ohne diesen Titel]). - Stempel der "Ernst August Fideicommiss-Bibliothek" a.d. Titelr├╝ckseite. Papierbedingt leicht gebr├Ąunt.
├ťber Friederike Schmidt sind biographische Daten in den relevanten bio- und bibliographischen Werken nicht zu finden. Sie selbst berichtet im Vorwort der vorliegenden Sammlung in ihrer mehr als bescheidenen Art ein wenig aus ihrem Leben: "Da schon in der fr├╝heren Zeit meines Lebens viele meiner verehrten G├Ânner in und au├čer Halle den Wunsch zu wiederholten Malen hatten laut werden lassen, die einfache Geschichte meines Lebens, und wie ich zu dem Ungl├╝ck des Erblindens gekommen, mitzutheilen, so suchte ich bei meinen, in den Jahren 1824 und 1827 herausgegebenen, freilich nur mit schwachen Geisteskr├Ąften verfa├čten Gedichten, diesem Wunsche, ..., zu gen├╝gen. Ich gab damals im Vorworte an, ... da├č ich im Jahre 1801 zu Magdeburg, woselbst mein Vater bei dem damaligen v.Kleist'schen Infanterie-Regimente unter Wedel diente, geboren, da├č drei Tage nach meiner Geburt eine, wie mir meine Eltern nachher erz├Ąhlten, sehr bedenkliche Augenentz├╝ndung, ..., bei mir eingetreten sei, 11 Wochen lang angehalten, und eine v├Âllige Erblindung mit sich herbeigef├╝hrt habe. ..." Weiter berichtet sie, da├č sie von ihrem dritten Lebensjahr an in Magdeburg, von ihrem sechsten in Halle zur Schule ging und die Liebe zur Poesie sich bei ihr im Alter von zw├Âlf Jahren Bahn brach. Dem folgenden Verzeichnis ist zu entnehmen, da├č 128 Exemplare subskribiert wurden, ganz ├╝berwiegend in Halle, weniger in Leipzig und anderen s├Ąchsischen St├Ądten. Die Sammlung ist auch in Bibliotheken kaum nachweisbar.
 
Titelblatt Download

 


Anmerkung: Um die Dateien zu speichern, können Sie mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL-Klick) auf den Link klicken und aus dem sich öffnenden Menu "Ziel speichern unter .." wählen.

 

 

Antiquariat  |  Bücher  |  Archiv  |  Kontakt

 

Antiquariat Trauzettel - Haumühle 8 - 52223 Stolberg - Tel.: 02402/81542 - Fax: 02402 / 82551