Antiquariat Trauzettel
▄bersicht

BŘcher kaufen

Suche

Personen

AGB
Bücher
Blatt-Details                           zurück

Sie interessieren sich für dieses Buch?

Bitte rufen Sie an: +49 (0) 2402 81542
oder schicken Sie eine E-Mail:


Grouvelle, Philippe-Antoine.


Memoiren ├╝ber die Tempelherren oder Neue Aufkl├Ąrungen ├╝ber ihre Geschichte, ihren Proce├č, die gegen sie vorgebrachten Beschuldigungen, und die geheimen Ursachen ihres Untergangs; zum Theil aus verschiedenen in Deutschland bekanntgemachten Urkunden und Schriften entlehnt. Aus dem Franz├Âsischen ├╝bersetzt von C[ARL] F[RIEDRICH] CRAMER. [Motto:] Der Philosoph, der an ungerechten F├╝rsten, an schw├Ąrmerischen oder heuchlerischen Verfolgern Gerechtigkeit ├╝bt, richtet gleichzeitig ihre Schlachtopfer. Leipzig,, bey Georg Vo├č 1806.. (2) Bll., VI, 452 S. . Marmorierter Halblederband d.Zt. mit R├╝ckenschild und -linienvergoldung. 0 €
Erste dt. Ausgabe (Fromm 11794; Goedeke IV,1091,43 [Cramer]; Wolfstieg 5152; Ackermann, Geheimwissenschaften V,142; Caillet 4801: "Cet ouvrage est l'un des plus curieux au point de vue de la doctrine et des pratiques secr?tes des Templiers ..."). - Teils etwas stockfleckig.
Ph.-A. Grouvelle (Paris 1757 - 1806 Varennes-Jarcy) verlie├č bei Ausbruch der Revolution die Dienste des Prinzen de Conde, dessen Sekret├Ąr er war, und gr├╝ndete zusammen mit Chamfort, Cerutti und Rabaud das "Feuille villagoise", eine revolution├Ąre Zeitschrift. 1792 war er Sekret├Ąr des Provisorischen Rates. In dieser Eigenschaft verk├╝ndete er zusammen mit dem Justizminister das Todesurteil ├╝ber Louis XVI. 1793 wurde er Botschafter in D├Ąnemark. Nach weiteren politischen ├ämtern widmete er sich den historischen Wissenschaften als nicht st├Ąndiges Mitglied der Acad├ęmie. Seine 1805 im Original erschienene Geschichte des Ordens ist wohl die gr├╝ndlichste bis dahin und ├╝berraschend vorurteilsfrei. So er├Ârtert er z.B unvoreingenommen die von Feinden des Ordens als ein Ausweis seines Ketzertums gewertete, von Sympathisanten als Verleumdung geleugnete Rolle der "Sodomie" bei den Ordensrittern unter verschiedenen Aspekten. Den ├ťbersetzer, den in Paris lebenden deutschen Jakobiner C.F.Cramer, interessierte "das Thema der Tempelherren und ihres Prozesses unter dem Vorwurf der Ketzerei und Ausschweifung, in Wahrheit aber um sich ihrer Reicht├╝mer zu bem├Ąchtigen." (Bl├Âdorn-Meyer u.a. C.F.Cramer, S.419).
 
Titelblatt Download

 


Anmerkung: Um die Dateien zu speichern, können Sie mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL-Klick) auf den Link klicken und aus dem sich öffnenden Menu "Ziel speichern unter .." wählen.

 

 

Antiquariat  |  Bücher  |  Archiv  |  Kontakt

 

Antiquariat Trauzettel - Haumühle 8 - 52223 Stolberg - Tel.: 02402/81542 - Fax: 02402 / 82551