Antiquariat Trauzettel
Übersicht

Bücher kaufen

Suche

Personen

AGB
Bücher
Blatt-Details                           zurück

Sie interessieren sich für dieses Buch?

Bitte rufen Sie an: +49 (0) 2402 81542
oder schicken Sie eine E-Mail:


Wagenfeld, Friedrich.


Sanchuniathon’s Urgeschichte der Phönizier in einem Auszuge aus der wieder aufgefundenen Handschrift von Philo’s vollständiger Ăśbersetzung. Nebst Bemerkungen von Fr.Wagenfeld. Mit einem Vorworte vom DR. G.F. GROTEFEND. Mit einem (gefalteten) Facsimile. Hannover,, im Verlag der Hahn’schen Hofbuchhandlung 1836.. XXXII, 96 S., (1) Bl. Druckfehler.. Bedruckte Orig.-Broschur. Papierbezug am RĂĽcken rissig und mit kleinen Fehlstellen. 0 €
Erste Ausgabe (Farrer, Literarische Fälschungen S.143f.; vgl. ADB 40,476). - Papierbedingt etwas gebräunt, vereinzelt etwas stockfleckig.
Diese Schrift ist eine der berüchtigtsten Fälschungen des 19.Jahrhunderts. F.Wagenfeld (1810 Bremen 1846) hatte im Freundeskreis schon vor der Veröffentlichung keinen Zweifel daran gelassen, „daß er es nur auf eine Mystification der gelehrten Welt abgesehen“ (ADB) habe. Angeblich hat ein bremischer Lehrer bei der Abfassung des griechischen Textes geholfen. Die Fachwelt war ob des vorgeblich bedeutenden Fundes in einem portugiesischen Kloster elektrisiert, besonders der seinerzeit berühmte Altertumsforscher Grotefend verfaßte ein begeistertes Vorwort: „Welche Druckschrift könnte ich mit größerer Freude dem gelehrten Publicum empfehlen, als die, welche uns den Inhalt eines Werkes offembart, das uns, lange schmerzlich vermißt, ein unerwarteter Zufall in einer wohl erhaltenen Handschrift wieder auffinden und in deutsche Hände kommen ließ.“ (S.III). Grotefends Sohn hatte schon im gleichen Jahr Zweifel an der Echtheit geäußert. Als der Schwindel aufgedeckt war, ließ Grotefend alle noch erreichbaren Exemplare des Sanchuniathon vom Markt nehmen. Der durchaus talentierte Wagenfeld „versank bald in ein wüstes Trinkerleben“ (ADB). Ihm bleibt der Ruhm, mit dieser Schrift „eine der gewandtesten und verwegensten Fabrikationen versucht [zu haben], ... welche die Geschichte der Literatur kennt.“ (Farrer).
 
Titelblatt Download
PDF Download

 


Anmerkung: Um die Dateien zu speichern, können Sie mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL-Klick) auf den Link klicken und aus dem sich öffnenden Menu "Ziel speichern unter .." wählen.

 

 

Antiquariat  |  Bücher  |  Archiv  |  Kontakt

 

Antiquariat Trauzettel - Haumühle 8 - 52223 Stolberg - Tel.: 02402/81542 - Fax: 02402 / 82551