Antiquariat Trauzettel
Übersicht

Bücher kaufen

Suche

Personen

AGB
Bücher
Blatt-Details                           zurück

Sie interessieren sich für dieses Buch?

Bitte rufen Sie an: +49 (0) 2402 81542
oder schicken Sie eine E-Mail:


Anonym.


Franz Bernhardo oder der Irrthum der Liebe. Mit einer gestochenen Titelvignette (LIEBE del. et sc.). Breslau und Leipzig,, bey Johann Ernst Meyer 1783.. (2) Bll., 236 S.. Marmorierter Pappband d. Zt. Berieben und bestoßen, Rücken oben und unten mit deutlichen Schabspuren. 0 €
Zweite Ausgabe ? (Goedeke V,190e [als Nachtrag]; Hayn/ G. I,337: „Gut geschriebener, vom ‚Werther’ stark beeinflußter Roman.“; nicht bei Appell; Heinsius. Alphabet. Verzeichnis, S.28 nennt eine Ausgabe von 1777 mit dem etwas abweichenden Titel „... oder die Irrthümer ...“). - Etwas gelockert und fleckig.
Sehr seltener Briefroman, von dem ich in den Bibliothekskatalogen lediglich drei Exemplare nachweisen kann (UB Augsburg, SUB Hamburg, StaBi Berlin), alle haben „1783“. Der Roman scheint nahezu unbekannt, Hayn/G.’s Bemerkung ist die einzige über die reine Titelaufnahme hinausgehende. Das Grundmotiv aus dem Werther übernommen: in Briefen (an seinen Bruder) schildert ein junger Mann seine unglückliche Liebe zu einer jungen Frau, „Malchen“, der jüngeren Schwester „Lottchens“ (sic), die mit seiner Selbsttötung endet. Jedoch ist der Roman zu „gut geschrieben“ und zeigt bemerkenswerte Eigenheiten, die eine Beschäftigung mit den verschiedenen Ebenen des Romans lohnend scheinen lassen. Gleich in seinem ersten Brief wird eine Person eingeführt, die während der ganzen folgenden Zeit präsent und offensichtlich für Bernhardo von großer Wichtigkeit ist. Es ist dies „der Amerikaner“ Adamson, „der in geheimen Angelegenheiten des Congresses in Europa einige Höfe besucht. Er ist ein junger schöner Mann, wohl gewachsen, und die Amerikanische Kleidung und Armatur erhöhen seine männlichen Reize ungemein.“ Mit dem Amerikaner bewohnt Bernhardo ein Häuschen in einem Weinberg außerhalb Dresdens. Ihre Beziehung ist so, daß sie in Dresdens Gesellschaft „für Mann und Frau“ gehalten werden, „weil wir auf einen besonderen Fuß mit einander leben, und Adamson so schön und still ist.“ (S.15). Die dramatisch unglückliche Liebe zu Malchen verdeckt m.E. das mehr oder weniger deutlich angesprochene Problem Bernhardos: die Unfähigkeit, eine wirkliche Frau tatsächlich zu lieben, mit ihr „in bürgerlichen Verhältnissen“ zu leben. Vielleicht ist für Bernhardo das Angebot, mit ihm nach Amerika zu gehen und zusammen zu leben, in doppelter Hinsicht Alternative: den verkrusteten Strukturen in Deutschland zu entfliehen und die eigene Sexualität zu akzeptieren. Zu beidem kann Bernhardo sich nicht entschließen, er wählt den Selbstmord. Anders als Werther schießt er sich „in die Brust“, gleich zwei Frauen folgen ihm in den Tod.
 
Titelblatt Download

 


Anmerkung: Um die Dateien zu speichern, können Sie mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL-Klick) auf den Link klicken und aus dem sich öffnenden Menu "Ziel speichern unter .." wählen.

 

 

Antiquariat  |  Bücher  |  Archiv  |  Kontakt

 

Antiquariat Trauzettel - Haumühle 8 - 52223 Stolberg - Tel.: 02402/81542 - Fax: 02402 / 82551