Antiquariat Trauzettel
Übersicht

Bücher kaufen

Suche

Personen

AGB
Bücher
Blatt-Details                           zurück

Sie interessieren sich für dieses Buch?

Bitte rufen Sie an: +49 (0) 2402 81542
oder schicken Sie eine E-Mail:


Ackermann, Ernst Wilhelm.


Aus dem poetischen Nachlasse von Ernst Wilhelm Ackermann mit einem Vorworte vom Geheimen Rathe Dr. Ernst Raupach. Herausgegeben vom Vater des Verewigten. Leipzig,, GebrĂĽder Reichenbach 1848.. Gr-8°. XVI, 544 S.. Halblederband d.Zt. mit RĂĽckenvergoldung. Ecken etwas bestoĂźen, leicht berieben. 0 €
Erste Ausgabe (Goedeke NF1, 131,3 [1. u. 2. können unmöglich von Ackermann stammen]; Kosch 1,17). - Etwas stockfleckig. A.d. Vorsatz ein handschriftl. Gedicht auf den Verstorbenen von seinem Vater.
E.W.Ackermann (Königsberg 1821 – 1846 Neapel) starb jung an einem Nervenfieber, ehe sein Talent sich ausbilden konnte. Aus seinem Werk, von dem nichts während seines Lebens veröffentlicht wurde, spricht „die Unbedingtheit eines jungen Menschen, dessen Entwicklung ein früher Tod abschnitt.“ (P.Requadt. Hölderlin im Vormärz. Über E.W.A. In: Hölderlin-Jahrbuch. 12.Bd. S.250). „Literarisch orientierte sich Ackermann an der Romantik und vor allem an HÖLDERLIN, dessen "Tod des Empedokles" thematisches Vorbild für seine lyrische Gestaltung ekstatischer Todessehnsucht war.“ (Killy 1, 41). Auf die, die ihn näher kannten, hat er tiefen, erschreckenden Eindruck gemacht. JACOB BURCKHARDT bezeichnete ihn als „von wahrhaft göttlichem Geschlecht“ und war sicher: „Wir werden einmal erzählen, daß wir ihn gekannt haben.“ Aber auch, er habe ihn „nicht eigentlich lieb gehabt ... dafür war er mir zu gewaltig, zu sehr außer aller Linie“ (zit. nach Requadt). „Mein Glück wie mein Unglück liegt nicht in der Einseitigkeit, sondern in der die Lebenseinheit gefährdenden Offenheit für Alles.“ (Ackermann S.497).
 
Titelblatt Download

 


Anmerkung: Um die Dateien zu speichern, können Sie mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL-Klick) auf den Link klicken und aus dem sich öffnenden Menu "Ziel speichern unter .." wählen.

 

 

Antiquariat  |  Bücher  |  Archiv  |  Kontakt

 

Antiquariat Trauzettel - Haumühle 8 - 52223 Stolberg - Tel.: 02402/81542 - Fax: 02402 / 82551