Antiquariat Trauzettel
Übersicht

Bücher kaufen

Suche

Personen

AGB
Bücher
Blatt-Details                           zurück

Sie interessieren sich für dieses Buch?

Bitte rufen Sie an: +49 (0) 2402 81542
oder schicken Sie eine E-Mail:


Werner, Friedrich Ludwig Zacharias.


Wanda, Königin der Sarmaten. Eine romantische Tragödie mit Gesang in fĂĽnf Akten. (Motto aus Thomas a Kempis). TĂĽbingen,, in der J.G.Cotta’schen Buchhandlung 1810.. 124 S. . Halblederband d.Zt. mit RĂĽckenschild. Leder spröde und mit AusbrĂĽchen, kleine Fehlstelle im Schild, Ecken und Kanten bestoĂźen. 0 €
Erste Ausgabe (Goedeke VI,94,7). - Etwas stockfleckig, Gebrauchsspuren.
F.L.Z.Werner (Königsberg 1768 – 1823 Wien) war sicher eines der größten dramatischen Talente seiner Zeit, „das den dichterischen Formenreichtum der ‚neuen (romantischen) Schule’ ... mit einer an SCHILLER gemahnenden Intensität der szenischen Darstellung zu verbinden verstand.“ (J.Fried). Nach dem frühen Tod seines Vaters in seiner Persönlichkeit von einer Mutter geprägt, die sich einer mystisch-pietistischen Schwärmerei mit pathologischen Zügen hingab, unterstellte Werner sein Leben und Werk einem von ihm so genannten „System“ in dem sich „erotomane, religiöse und poetologische Spekulationen verbinden. ... Der Dichter selbst versteht sich als ‚Priester’, sein Werk als ‚Evangelium’.“ (J.Krogoll). 1807 lernte Werner in Jena GOETHE kennen, der sein Talent schätzte, sich auch von ihm anregen ließ und ihn wohlwollend förderte: „Werner ist nun fast drei Monate bei uns. Wir haben alles getan, um seine "Wanda" geltend zu machen. Daß er dem modernen Christentum anhängt, ist seinem Geburtsorte, seinem Bildungskreise und seiner Zeit gemäß.“ (An Jacobi, 7.3.1808). Unter Goethes Leitung wurde "Wanda" am 30.Januar 1808 am Hoftheater zu Weimar uraufgeführt. Zunehmend fühlte er sich aber von Werners „schiefer Religiosität“ und Missionierungseifer abgestoßen. Freundlich, aber spürbar zu Distanz entschlossen, schrieb er in einem Briefkonzept im Oktober 1809: „Sie kennen mich genug, um zu wissen, daß wir immer einmal wieder ein Stück Wegs mit Lust zusammen fortwandern können, wo wir uns auch treffen mögen; nur enthalten Sie sich ja, mir Fußangeln aus der Dornenkrone vor meine Schritte hinzustreuen.“ (Weimarer Ausgabe, Br.5833).
 
Titelblatt Download

 


Anmerkung: Um die Dateien zu speichern, können Sie mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL-Klick) auf den Link klicken und aus dem sich öffnenden Menu "Ziel speichern unter .." wählen.

 

 

Antiquariat  |  Bücher  |  Archiv  |  Kontakt

 

Antiquariat Trauzettel - Haumühle 8 - 52223 Stolberg - Tel.: 02402/81542 - Fax: 02402 / 82551