Antiquariat Trauzettel
Übersicht

Bücher kaufen

Suche

Personen

AGB
Bücher
Blatt-Details                           zurück

Sie interessieren sich für dieses Buch?

Bitte rufen Sie an: +49 (0) 2402 81542
oder schicken Sie eine E-Mail:


Racine, Jean Baptiste.


Phädra Trauerspiel. Uebersetzt von SCHILLER. TĂĽbingen,, in der J.G.Cotta’schen Buchhandlung 1805.. Kl8°. Titel, 214 S., (4) Bll. . Bedruckter Orig.-Pappband im Orig.-Schuber mit montiertem Kalendarium auf beiden Seiten. Einband leicht fleckig und leicht berieben, Bezug des Schubers an Ecken und einer Kante etwas berieben. 0 €
Erste Ausgabe dieser Übersetzung (Goedeke V,234,14; Trömel/Marcuse 270). - Das zweite Bl. mit schwachem Stempel. Nahezu fleckfrei auf leicht bläulichem Velin. Ohne das Frontispiz und den dazu gehörigen Verlagstext, die beide nachgeliefert wurden und fast immer fehlen.
Mehr dem Wunsch HERZOG CARL AUGUSTs als eigenen Neigungen folgend übersetzte Schiller die "Phädra". Es wurde seine letzte Übersetzungsarbeit. Mit GOETHE zusammen hatte er seit einiger Zeit daran gearbeitet, das Repertoire des Hoftheaters um französische Stücke zu erweitern. Bei den Zeitgenossen rief Unverständnis hervor, „dass zwei unserer antifranzösischen Tragiker ... diese so lange bey uns schon zu Grabe geläuteten Entschlafenen, wieder in die Gesellschaft der Lebendigen bringen“ (zit. nach Weltliteratur S.216). Das Stück sollte zu dem Geburtstag der Herzogin aufgeführt werden. Schiller war bei der Uraufführung noch anwesend, die zweisprachige Buchausgabe erschien erst nach seinem Tod.
 
Titelblatt Download

 


Anmerkung: Um die Dateien zu speichern, können Sie mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL-Klick) auf den Link klicken und aus dem sich öffnenden Menu "Ziel speichern unter .." wählen.

 

 

Antiquariat  |  Bücher  |  Archiv  |  Kontakt

 

Antiquariat Trauzettel - Haumühle 8 - 52223 Stolberg - Tel.: 02402/81542 - Fax: 02402 / 82551