Antiquariat Trauzettel
Übersicht

Bücher kaufen

Suche

Personen

AGB
Bücher
Blatt-Details                           zurück

Sie interessieren sich für dieses Buch?

Bitte rufen Sie an: +49 (0) 2402 81542
oder schicken Sie eine E-Mail:


Fessler, Ignaz Aurelius.


Die drey grossen Könige der Hungarn aus dem Arpadischen Stamme. (Motto aus Seneca). Mit einem Kupfertitel mit Vignette (J.BLASCHKE sc.) und einem Kupfer (V.KINNINGER del., J. BLASCHKE sc.). Breslau,, bey Wilhelm Gottlieb Korn 1808.. Gr8°. Titel, (4) Bll., VI, 542 S., (1) Bl. Verbesserungen.. Halblederband d.Zt. mit RĂŒckenschild und –vergoldung. Etwas berieben, Ecken und Kanten etwas bestoßen. 0 €
Erste Ausgabe (nicht bei Goedeke V,494,11). - Einige Bleianstreichungen, einige Bll. mit zahlreichen, sehr kleinen Stockflecken, gelegentlich etwas fleckig. Besitzeintrag von 1850 a.d. Vorsatz, „schwungvolle“ Initiale und Tintefleck a.d. Titel, hinterer weißer Vorsatz mit zeitgenöss. Anmerkungen. VorsĂ€tze aus Modeldruckpapier.
Erschien gleichzeitig als Bd.4 der "GemĂ€lde aus den alten Zeiten der Hungarn", fĂŒr die der Verleger Korn sonst die frĂŒher erschienenen Schriften Fesslers zur ungarischen Geschichte neu aufgelegt hatte (Bd.1: Attila, König der Hunnen [zuerst 1796], Bde.2-3: Mathias Corvinus, König der Hungern ... [zuerst 1793 – 1794]). I.A.Fessler (Zurndorf 1756 – 1839 St.Petersburg) fĂŒhrte ein bewegtes Leben im eigentlichen wie im ĂŒbertragenen Sinn. Von seiner katholischen Mutter zu einer Ordenslaufbahn bestimmt trat er in den Kapuzinerorden ein, kam 1781 als Frater nach Wien, wo er von der Josephinischen Reformpolitik begeistert, die Praxis geheimer KlostergefĂ€ngnisse seines Ordens anzeigte, woraufhin diese aufgelöst wurden. Fessler entging nur knapp einem Attentat, wurde als Professor fĂŒr Orientalistik nach Lemberg berufen, trat aus dem Orden aus und verfaßte ein antijesuitisches StĂŒck "Sydney", das ihm den Haß klerikaler Kreise zuzog. Fessler flĂŒchtete nach Breslau, trat zum evangelischen Glauben ĂŒber, heiratete und ging 1796 nach Berlin. Hier entwickelte er eine rege und einflußreiche TĂ€tigkeit in der Freimaurerei (vgl. Lennhoff/Posner), lernte JEAN PAUL, FICHTE, SCHELLING, die BRÜDER SCHLEGEL kennen. Aus stĂ€ndigen finanziellen BedrĂŒckungen rettete ihn 1809 der Ruf zum Orientalistik-Professor nach St.Petersburg. 1819 avancierte er zum Bischof der evangelischen Gemeinden in Rußland, seit 1833 war er Kirchenrat. Die vorliegende historische ErzĂ€hlung, verfaßt 1807 wĂ€hrend seiner Zeit als preußischer Beamter, ist Ausdruck seiner lebenslangen, fruchtbaren BeschĂ€ftigung mit der Geschichte seines Heimatlandes.
 
Titelblatt Download

 


Anmerkung: Um die Dateien zu speichern, können Sie mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL-Klick) auf den Link klicken und aus dem sich öffnenden Menu "Ziel speichern unter .." wählen.

 

 

Antiquariat  |  Bücher  |  Archiv  |  Kontakt

 

Antiquariat Trauzettel - Haumühle 8 - 52223 Stolberg - Tel.: 02402/81542 - Fax: 02402 / 82551