Antiquariat Trauzettel
Übersicht

Bücher kaufen

Suche

Personen

AGB
Bücher
Blatt-Details                           zurück

Sie interessieren sich für dieses Buch?

Bitte rufen Sie an: +49 (0) 2402 81542
oder schicken Sie eine E-Mail:


Fichte, Johann Gottlieb.


Reden an die deutsche Nation. Berlin, in der Realschulbuchhandlung 1808. 490 S., (2) Bll., das letzte weiß. Marmorierter Halblederband d.Zt. Ecken bestoßen, kleine Fehlstellen a.d. Kapitalen, Decken berieben, Leder ĂŒber dem vorderen Gelenk etwas mĂŒrbe. 600 €
Erste Ausgabe (Baumgartner/J. 66; Goedeke V,8,18). - Ohne das vordere Vorsatz, zwei Bll. mit kleinem Randeinriß, AußenblĂ€tter i.d. RĂ€ndern leimschattig, sonst sauber.
Die "Reden an die deutsche Nation" sind FICHTEs meistgelesenes und bis heute wohl umstrittenstes Werk. Angesichts des Endes des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation, der Besetzung Wiens durch napoleonische Truppen und des Zusammenbruchs des preußischen Staates hielt er die Reden im besetzten Berlin „unter den Augen und Ohren der Spitzel NAPOLEONs“ (K.GĂŒnzel) im Winter 1807/08. „Die deutsche Nation ist fĂŒr Fichte durch die absolute AbhĂ€ngigkeit von Frankreich in ihrer Existenz bedroht, die Regierung schwach, ein Mittel zur Besserung nicht in Sicht, außer ‚eine neue Ordnung der Dinge’ herbeizufĂŒhren. ... Das Ziel der Schrift ist die Erweckung des NationalgefĂŒhls, die Verwirklichung der republikanischen Ziele der Französischen Revolution in Deutschland, die Bildung eines einheitlichen Nationalstaates sowie die Errichtung eines Volksheeres. Das Werk wirkte auf die Entwicklung des deutschen Nationalismus bis ĂŒber die Mitte des 20.Jh.s hinaus ...“ (C.Asmuth, in Volpi I,S.490). "Das historisch Neue, in die Zukunft Weisende aber, das die 'Reden' unĂŒberhörbar aussprechen, ist der Gedanke, daß Geschichte gemacht und machbar ist, von Menschen fĂŒr Menschen. Der Mensch als Handlungswesen, gesellschaftliche Praxis mit Vernunft und Freiheit als höchste Bestimmung: Damit war ein Weg eingeschlagen, der auch zu Marx und bis in die Gegenwart fĂŒhrt" (KNLL). „Erst seit Fichtes Reden an die deutsche Nation lĂ€sst sich ĂŒberhaupt von einer deutschen Nation reden.“ (E.Straub, in: SĂŒddeutsche Zeitung v.22.Februar 2006).
 
Titelblatt Download
PDF Download

 


Anmerkung: Um die Dateien zu speichern, können Sie mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL-Klick) auf den Link klicken und aus dem sich öffnenden Menu "Ziel speichern unter .." wählen.

 

 

Antiquariat  |  Bücher  |  Archiv  |  Kontakt

 

Antiquariat Trauzettel - Haumühle 8 - 52223 Stolberg - Tel.: 02402/81542 - Fax: 02402 / 82551