Antiquariat Trauzettel
▄bersicht

BŘcher kaufen

Suche

Personen

AGB
Bücher
Blatt-Details                           zurück

Sie interessieren sich für dieses Buch?

Bitte rufen Sie an: +49 (0) 2402 81542
oder schicken Sie eine E-Mail:


Jean Paul.


Gr├Ânl├Ąndische Prozesse, oder Satirische Skizzen. [Motto Voltaire]. (Erstes -) Zweites B├Ąndgen. In zwei B├Ąnden. Berlin, bey Christian Friedrich Vo├č und Sohn 1783. Titel, 307, (1) S.; XXII S., (1) Bl. Inhalt, 236 [r.: 238] S., (1) Bl. wei├č.. Halblederb├Ąnde d.Zt. mit zwei farb. R├╝ckenschilden und -vergoldung. Leicht berieben, Ecken etwas besto├čen, Lederoberhaut von Bd.1 teils etwas rissig, Decken leicht fleckig und mit kleinen Fehlstellen. 0 €
Erste Ausgabe (Berend 1a; Goedeke V,464,1). - Gelegentlich leicht stockfleckig, Bd.2 wenig st├Ąrker.
Sehr gutes Exemplar der seltenen Erstver├Âffentlichung Jean Pauls mit einer Besonderheit, die ich nirgendwo beschrieben finde und deren Existenz bislang wohl nicht bekannt ist. In Bd.2 ist S.127/128 doppelt in signifikant unterschiedlichen Varianten eingebunden, zuerst als achtes Blatt des Bogens "H", darauf folgend als erstes Blatt des Bogens "J". Als H8 hat S.127 keine Bogennorm und S.128 ist nur mit sieben Zeilen bedruckt, der letzte Satz endet mit "." und Klammer, darunter ein Schlu├čstrich und unten rechts die Kustode fett: "V. Epi-"; als erstes Blatt des Bogens "J" hat S.127 die Bogennorm "Skizz. 2tes B.", S.128 ist bis zum Ende bedruckt, wo H8 mit Punkt und Klammer endet, fehlt hier der Punkt, der Satz wird nach der Klammer fortgesetzt, Kustode ist "Feh-" f├╝r "Fehler" auf der folgenden Seite. Die Unterschiede sind zu signifikant, um als Unachtsamkeit des Setzers oder als Fehldruck erkl├Ąrt werden zu k├Ânnen. Schl├╝ssiger scheint mir, da├č H8 aus einem sehr fr├╝hen Stadium stammt, als Jean Paul das vierte Kapitel hier abschlie├čen wollte, um mit Kapitel "V. Epigramen" fortzufahren. Darauf deutet eindeutig die Kustode hin. Tats├Ąchlich beginnt das f├╝nfte Kapitel erst auf S.205. Jean Paul mu├č also w├Ąhrend des Drucks noch Text f├╝r f├╝nf B├Âgen nachgeliefert haben. - "... gerade in allerletzter Zeit [hat] das Interesse an Jean Pauls satirischen Fr├╝hschriften sich ungew├Âhnlich verst├Ąrkt ... - Wolfgang Harich meint in seinem j├╝ngst erschienenen Buch ├╝ber Jean Paul, die Satiren stellten den eigentlichen Schl├╝ssel zu Jean Pauls Schriften dar" (N.Miller, Nachbemerkung, S.1175 in: SW II,I).
 
Titelblatt Download

 


Anmerkung: Um die Dateien zu speichern, können Sie mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL-Klick) auf den Link klicken und aus dem sich öffnenden Menu "Ziel speichern unter .." wählen.

 

 

Antiquariat  |  Bücher  |  Archiv  |  Kontakt

 

Antiquariat Trauzettel - Haumühle 8 - 52223 Stolberg - Tel.: 02402/81542 - Fax: 02402 / 82551